Diese Sendung ist seit dem 05. August 2020 im Programmschema
und läuft monatlich am 1. Mittwoch von 21:00 bis 22:00


Zwischen Gitterstäben


Anarchistisches Radio gegen Knast und Repression

Generell ist die Idee dieser Radiosendung, aus der Zivilgesellschaft heraus das Thema Gefangene – Haft – Repression sichtbar zu machen. In erster Linie möchten wir Menschen, die sich in Gefangenschaft befinden, die Möglichkeit geben, über das Radio Präsenz zu zeigen, vor allem aber auch einfach gehört zu werden.

Dann wird es auch darum gehen, ein wenig Theorie zu den Hintergründen, warum überhaupt Gefängnisse bestehen, zu bringen.
Und wir wollen Utopien bringen, wie kann eine Gesellschaft ohne Strafe und Gefängnis aussehen?

Außerdem möchten wir Menschen, die davon betroffen sind, dass ihnen nahe stehende Personen sich in Haft befinden, eine Möglichkeit bieten, zu Wort zu kommen.

… wir wünschen uns, dass diese Sendung in den Knast und am besten auch aus dem Knast gesendet wird...


MacherIn: Radio Helsinki


Speziell zur Sendung am
Mittwoch, den 05. August 2020
:

In der Erstausgabe von Zwischen Gitterstaeben möchten wir erstmal unsere Sendung vorstellen. Aber natürlich bringen wir auch Inhalt. Viel Inhalt!

----------------------------------------------------------------------------------------

Aus unserm Netzwerke ist uns ein Interview mit einer Person die in der Justizanstalt arbeitet zugespielt worden. In diesem spricht die Person über die allgemeinen Zustände im Häfen, vorallem aber auch über die speziellen Zuspitzungen die durch die Coronasituation ausgelöst wurden und wie die Zivilgesellschaft Gefangene Menschen unterstützen kann.

----------------------------------------------------------------------------------------

Dann waren wir in Wien und haben das ABC, das
Anarchist Black Cross besucht und haben mit ihnen ein Interview geführt. Über ihre Arbeit, ihre Motivationen und Netzwerke; über Zustände in den Knästen und über Gefangene die darüber Berichten. Außerdem verraten sie uns wie wir uns mit Gefangenen solidarisch zeigen können und sie aktiv Unterstützen können. Am besten zum Beispiel mit Gefangenenpost.

----------------------------------------------------------------------------------------

Uns freut auch besonders, dass wir für die Sendung Unterstützung aus Innsbruck bekommen!
Nepo und Joseffa haben uns für diese Ausgabe einen Beitrag zukommen lassen. Sie stellen eine gefangene Person vor   thomas meyer-falk  schreibt Bücher zum Knastalltag, Zwangsarbeit im Knast, Isolationshaft aber auch über andere politische Themen.





https://zwischengitterstaeben.noblogs.org


Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

no images were found