Diese Sendung ist seit dem 01. August 2005 im Programmschema
und läuft monatlich am 1. Montag (2005-08-01 - 2017-08-31) von 19:00 bis 20:00
und monatlich am 1. Donnerstag von 14:00 bis 15:00
und als Wiederholung monatlich am 3. Montag (2005-08-01 - 2017-08-31) von 10:00 bis 11:00
und als Wiederholung monatlich am 3. Montag (2017-09-18 - 2019-09-27) von 10:00 bis 11:00
sowie an diversen Terminen


Que Onda - Berichte aus Lateinamerika


¿Que Onda? Berichte aus Lateinamerika

Das Radioprojekt onda übersetzt, produziert und bietet deutschsprachigen Radiostationen Beiträge an, die von Agenturen oder KorrespondentInnen verschiedener Länder Lateinamerikas erstellt wurden. Das Themenspektrum reicht von Abtreibung bis zu Zivilgesellschaft. Es geht um neue musikalische Trends, politische Bewegungen, Landrechte von Indíenas, ökologische Folgen von Staudämmen, die Auswirkung von Frauenhandel, die neue Armut der Mittelschicht, Ökotourismusprojekte, die Veränderung in den jüdischen Gemeinden der Region, etc. Unsere KorrespondentInnen sind vor Ort, um aktuell zu berichten, Hintergründe zu beleuchten oder Nachrichten aus einem anderen als dem Mainstream-Blickwinkel zu betrachten.

Unser Team von erfahrenen RundfunkjournalistInnen produziert gebaute Beiträge, Features, musikalische Portraits und Reportagen. Um ein möglichst unterschiedliches Publikum zu erreichen, produzieren wir die Beiträge in enger Absprache mit unseren KorrespondentInnen und den RedakteurInnen der in Frage kommenden Sendeplätze. Die Sendungen werden teils an die öffentlich-rechtlichen Rundfunkanstalten verkauft, teils den freien Radios zur Verfügung gestellt.

onda c/o Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.
Köpenicker Str. 187/188, 10997 Berlin
tel. +49 30 - 789 913 61
fax. +49 30 - 789 913 62
onda@npla.de, www.npla.de


MacherIn: Nachrichtenpool Lateinamerika e.V.





www.npla.de

Mail senden

ondainfo_logo