MALMOE PROJEKT „KRITISCHER JOURNALISMUS“

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Für Personen aus Tirol, die an journalistischen Darstellungen mit gesellschaftskritischer Orientierung interessiert sind, bietet die 2-Monatszeitung MALMOE im März 2009 einen theorie- und praxisbezogenen Workshop an und zwar von Freitag, 13. bis Sonntag, 15. März 2009 in Innsbruck.

Im kleinen Kreis sollen Grundkenntnisse und Arbeitsweisen vermittelt und ausgetauscht werden, die die bestehenden Ausbildungsstätten nicht anbieten und in der Praxis der großen Medienhäuser weitgehend fehlen. Ziel des Workshops ist es, einen gemeinsamen thematischen Schwerpunkt zu entwerfen, der im Anschluss an den Workshop umgesetzt wird und in der darauf folgenden MALMOE-Ausgabe erscheint.

Als Vortragende und Workshopleitende fungieren MitarbeiterInnen von MALMOE und vom feministischen Nachrichtenmagazin dieStandard.at. MALMOE erprobt seit 2000 kritischen Journalismus an der Schnittstelle von Kultur, Politik und Alltag, dieStandard.at steht für tagesaktuelle Berichterstattung von frauenpolitischen Themen.

Inhalte:
-Kontextualisierung des eigenen Schreibens im gesellschaftlichen und medialen Umfeld -Begriffsarbeit: Kritischer Journalismus, Objektivität, Professionalität, Öffentlichkeit, Freie Medien
-Umgang mit und Zugang zu Quellen, Recherche- und Schreibmethoden
-Medien- und Urheberrecht
-Arbeitsverhältnisse und Repräsentationen in freien und kommerziellen Medien
-Sinnvolle Pressearbeit

Zielgruppe:
– SchreiberInnen in spe;
– Kulturinteressierte und -schaffende, Studierende und ExpertInnen aus den Gebieten Kultur und Sozialwissenschaften, die sich für journalistische Vermittlung interessieren;
– an der Arbeit von MALMOE Interessierte;
– Leute mit Wohnsitz Tirol bevorzugt.

Die Teilnahme am Workshop ist gratis.
Beschränkte TeilnehmerInnenzahl (15 Plätze)
InteressentInnen bitte um Anmeldung per Email bis spätestens 20. Februar an redaktion@malmoe.org.

Wir bitten mit zu schicken:
– kurzer Lebenslauf
– Motivation für die Anmeldung, Interessen an dem Workshop (2-5 Sätze)
– evt. kurze Textprobe, sofern vorhanden.

Es besteht die Möglichkeit zur kostenlosen Kinderbetreuung. Den Bedarf bitte unbedingt bei der Anmeldung bekannt geben.

Gefördert durch das Land Tirol im Rahmen von „TKI open“

Dieser Beitrag wurde unter Bildung / Ausbildung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.