PolitFilmFestival – Auf FREIRAD

Share

Vom 13. bis zum 15. Jänner 2020 findet das 15. PolitFilmFestival im Leokino in Innsbruck statt.  Heuer lautet das Thema: Eigentum.

Jeder der 3 Filme (A WOMAN CAPTURED / SAKAWA / DRAUSSEN)  bringt unterschiedliche Aspekte und Deutungsweisen des Begriffs zum Vorschein. Warum will man Menschen besitzen? Was bedeutet Eigentum im digitalen Zeitalter? Wem gehört eine Stadt? Diese und noch viel mehr Fragen werden während der Filme, aber auch in den Diskussionen nach den Filmen angegangen. Dazu sind hochkarätige Expert_innen zur Diskussion geladen.

Die sorgfältig ausgewählten Diskutant_innen und Moderator_innen ermöglichen den Zuseher_innen die Vertiefung der Thematik und geben Raum die Expert_innen direkt mit Fragen zu konfrontieren. 

Seit mittlerweile 15 Jahren fördert das PolitFilmFestival gesellschaftskritische und demokratiepolitische Auseinandersetzung bei Bürger_innen. In einer Kombination von Film- und Diskussionsabend wird auf brisante politische, sowie soziale, mediale und ökonomische Prozesse aufmerksam gemacht und die Meinungsbildung des Publikums angeregt.

Tipp: Am 16. Jänner gibt es ein PFF Special (LET’S KEEP IT) in der Israelitischen Kultusgemeinde (Sillgasse 15a) bei freiem Eintritt.

Weitere Infos findet ihr unter: www.politfilmfestival.at

Das PolitFilmFestival auf FREIRAD


Do., 9.1. | 18.30-19 Uhr
KulturTon: Kulturgespräch mit Co-Festival-Leiter Daniel Dlouhy live im Studio

Wiederholungen: Fr., 10.1. | 8-8.30 Uhr / Mo., 13.1. | 18.30-19 Uhr


Mo., 13.1. | 19-20 Uhr
PolitFilmFestival – Live von der Eröffnung und Gesprächen mit Gästen des Festivals


 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.