FREIfenster: StreetNoise und die Straßenmusik in Innsbruck

Share

StreetNoise und die Straßenmusik in Innsbruck    

 

>> Feitag, 31.01. | 19 – 20 Uhr | auf FREIRAD <<


StreetNoise Orchestra bei spontanen Kurzauftritten in Innsbruck © Niewo

Das StreetNoise Orchestra möchte über öffentliche Auftritte den öffentlichen Raum beleben und die fortschreitende Kommerzialisierung dessen hinterfragen. Als politische Band unterstützen sie Kundgebungen und Demonstrationen musikalisch und sind Teil des alternativen Innsbrucker Festkalenders. Dafür treffen sie sich einmal die Woche, um basisdemokratisch und ohne Dirigat ein musikalisches Set zu erarbeiten. Als Teil der Activist Street Band Bewegung stehen sie im Austausch mit anderen Bandas, die über die Welt verteilt, musikalisch probieren die Welt zu einem lebenswerteren Ort für alle zu machen.

In dieser Sendung erzählen Musiker*innen des StreetNoise Orchestra von den Herausforderungen für Straßenmusiker*innen in Innsbruck, was es heißt basisdemokratisch zu musizieren und was es bedeutet eine Activist Street Band zu sein.

Sendung nachhören:

Sendungsgestaltung und Moderation: Andrea Umhauer

streetnoise.at

StreetNoise.OrchestraIBK (fb)


Sendungsbeschreibung in einfacher Sprache:

Das StreetNoise Orchestra spielt Musik im öffentlichen Raum.
Das StreetNoise Orchestra will die Kommerzialisierung im öffentlichen Raum hinterfragen.
Kommerzialisierung bedeutet dass Sachen verkaufen sehr wichtig ist. Das kann dazu führen, dass die Interessen der Menschen weniger wichtig sind.
Das StreetNoise Orchestra ist eine politische Band.
Das StreetNoise Orchestra spielt auf Demonstrationen und Kundgebungen.
Das StreetNoise Orchestra unterstützt den Innsbrucker alternativen Festkalender. Zum alternativen Festkalender gehören zum Beispiel der Romaball oder das Weltfest.
Das StreetNoise Orchestra probt eimal die Woche. Bei der Probe haben alle gleich viel zu sagen. Es gibt keine Anführerin. Es gibt auch keinen Anführer.
In anderen Städten gibt es auch Bandas wie das StreetNoise Orchestra. Zusammen nennen sie sich Activist Street Band Bewegung. Die Activist Street Band Bewegung probiert die Welt zu einem besseren Ort für alle zu machen.
In dieser Sendung erzählen Musiker:innen vom StreetNoise Orchestra. Sie erzählen wie es ist basisdemokratisch Musik zu machen. Basisdemokratisch bedeutet, dass alle gleich viel bestimmen. Die Musiker:innen erzählen von der Straßenmusik in Innsbruck. Die Musiker:innen erzählen von der Activist Street Band Bewegung.


FREIfenster ist das Sendefenster für Menschen, die in einer einmaligen Sendung ihre Themen, Inhalte und Anliegen ins Radio bringen wollen.
Infos gibt’s im FREIRAD-Büro und hier: www.freirad.at

FREIfenster nachhören

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Freifenster veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.