kinovi[sie]on – KYSS MIG

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Regie: Alexandra-Therese Keining
Sonntag, 8. Dezember 2013
20:00 Uhr, Leokino, Innsbruck

in Kooperation mit dem Autonomen FrauenLesbenZentrum Innsbruck (AFLZ)
anlässlich dem 30jährigen Bestehen des AFLZ

Die erfolgreiche Architektin Mia und ihr langjähriger Partner Tim brechen zu einem Familienfest auf, das sich bald als schicksalshafter Wendepunkt im Leben mancher Angehöriger dieser schwedischen Patchworkfamilie herauskristallisiert: Mia lernt nicht nur ihre zukünftige Stiefmutter kennen sondern auch deren attraktive Tochter Frida. Es kommt wie es kommen muss: Nach anfänglicher Skepsis verlieben sich Mia und Frida heftig ineinander und nichts ist mehr so, wie es war.

Schweden 2011; Regie & Buch: Alexandra-Therese Keining; Kamera: Ragna Jorming; Schnitt: Lars Gustafson, Malin Lindström; Musik: Marc Collin; DarstellerInnen: Ruth Vega Fernandez (Mia), Liv Mjönes (Frida), Krister Henriksson (Lasse), Lena Endre (Elisabeth), Joakim Nätterqvist (Tim), u.a.m. (DCP; Dolby Digital; 1:2,35; Farbe; 105 min; schwedische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).

Mehr Infos zum Film unter kinovi[sie]on.

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feminismus veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.