23. INTERNATIONALES FILMFESTIVAL INNSBRUCK VOM 27. MAI BIS 01. JUNI 2014

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

Von Dienstag 27. Mai bis Sonntag 01. Juni findet das 23. Internationale Filmfestival Innsbruck statt. Über 40 Filme aus 20 Ländern im Leokino und Cinematograph.

Und FREIRAD ist auch wieder im Leokinofoyer mit dabei:
Dienstag 27. Mai, 18 bis 20 Uhr – LIVE von der Eröffnung
Donnerstag 29. Mai, 17 bis 18 Uhr – die Teilnehmer_innen der Lehrredaktion 2014 senden das Hörlabor direkt vom IFFI

Und auch heuer übernehmen wir wieder die Pat_innenschaft für einen Film:
‚WHERE IS THE BEER AND WHEN DO WE GET PAID?‘
Ein Portrait von Sigrun Köhler und Wiltrud Baier über den legendären Schlagzeuger von Frank Zappa, Jimmy Carl Black. (D 2012, 86 min, OmdU)
am Freitag, 30. Mai um 22:30 Uhr, Leokino 1

GESCHICHTEN VON SCHEITERN UND HOFFNUNG
Aufbegehren und Protest. Wie sich Menschen gegen Zustände wehren, die nicht lebenswert sind, machen FilmemacherInnen sichtbar und sie entwerfen Visionen und Utopien. Das IFFI zeigt Filme aus allen Winkeln dieser Welt, zeigt, was los ist jenseits des offiziellen Lebens, das die Obrigkeit einbrockt. Die Leinwände des IFFI geben den Unterdrückten und Rechtlosen dieser Welt ihr Bild zurück. Wenn heute Hunderttausende nach Delhi marschieren, um für ihre Rechte zu kämpfen, dann wissen wir, es hat sich seit den 1950er Jahren nicht viel verändert, was uns die indische Retrospektive vermittelt. Einer der großen Visionäre des indischen Kinos, Shaji N. Karun, steht im Mittelpunkt der 23. Ausgabe des IFFI: Ihm wird der Ehrenpreis verliehen. Der bekanntesten türkischen Filmemacherin Yesim Ustaglu wir die Werkschau gewidmet, die sie persönlich begleiten wird. Leider kann dies einer nicht mehr: Daniel Diaz Torres. Er ist im September vergangenen Jahres in Havanna gestorben. Eine kleine Hommage soll an ihn und seine Verbindung zum IFFI erinnern.
Evelin Stark und Helmut Groschup wünschen gute Reise!

mehr Infos zum 23. IFFI
das gesamte IFFI Programm

 

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Kunst/Kultur, Politik veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.