Diese Sendung ist seit dem 27. Oktober 2015 im Programmschema
und läuft Montag-Freitag von 18:30 bis 19:00
und als Wiederholung Montag-Freitag von 08:00 bis 08:30


KulturTon


Umfangreiche Berichterstattung über das kulturelle Geschehen und das Bildungsangebot in Tirol. KulturTon will zu Debatten über dieses Angebot und Diskussionen anregen und solchen Raum geben. Ziel ist es, die Kulturlandschaft in Tirol in ihrer Vielfalt zu repräsentieren.
Die Sendungen der Kultur- und Bildungsschiene werden unabhängig und autonom durch ein Team von Mitarbeiter_innen von FREIRAD gestaltet.

KulturTon ist möglich durch Kooperationen mit verschiedenen Kultur- und Bildungseinrichtungen in Tirol:

Tiroler Arbeiter_innenkammer, aut. Architektur und Tirol, Galerie der Stadt Schwaz, INN SITU Fotografie, Musik, Dialog, Länderzentren der Universität Innsbruck, Schloss Ambras Innsbruck, Stadtarchiv/Stadtmuseum Innsbruck, TAXISPALAIS Kunsthalle Tirol, Tiroler Landesmuseen, Tiroler Umweltanwaltschaft, Unit for Peace and Conflict Studies at the University of Innsbruck, Universität Innsbruck


MacherIn: Matthias Domanig, Roberta Hofer, David Winkler-Ebner, Markus Schennach, Ramona Pohn, Sandra Schildhauer, Sarah von Karger, Hemma Übelhör, Georg Rainalter, Andreas Ritsch, Marianna Kastlunger, Laurin Mauracher, Petra Mur, Benedikt Sauer, Daniela Pümpel, Melanie Bartos, Carolin Vonbank, Michael Klieber, Viktoria Gstir, Anna Greissing, Anna Praxmarer, Marian Wilhelm, Nadine Isser, Michael Haupt, Nepomuk Tiefenbrunner, Luca Gasser, Christian Schusterschitz, Laurin Mackowitz, Magdalena Ripfl, Nicola Weber, Matthäus Masè


Speziell zur Sendung am
Dienstag, den 22. Oktober 2019
:

UNI KONKRET MAGAZIN

  • 5 JAHRE WERKELN STATT COUCH
    Seit 2015 gibt es den Verein WerkStattCouch. In der Gemeinschaftswerkstatt im Herzen von Hötting können Menschen, denen Werkzeug oder einfach zuhause der Platz fehlt, basteln, bohren, hämmern und sägen. Die Freude am gemeinsamen handwerklichen Arbeiten ist der kleinste gemeinsame Nenner, der jung oder alt, berufstätig, Student_in oder Künstler_in in der offenen Werkstatt eint. Aus Anlass des fünften Geburtstag ist Max, Stefan und Mario vom Verein WerkStattCouch zu Gast im Studio.
  • GEHÖRT, GESEHEN - EIN RADIOFILM
    Ein Film, der das Medium Radio, genauer gesagt das Radio Ö1, in bewegte Bilder verwandelt. Entstanden ist die 90-minütige Doku von 2016 bis 2019 und die beiden Filmemacher Jakob Brossmann und David Paede konnten kaum auf einen spannenderen Abschnitt im Leben des Kulturradiosenders treffen. Der Film Gehört, Gesehen wurde im Rahmen des heurigen Filmcampus in Innsbruck am 13. September im Cinematograph in Innsbruck ausgestrahlt. Carolin Vonbank hat das anwesende Regisseur-Duo zum Gespräch getroffen.

  • UNI INNSBRUCK ARBEITET NS-GESCHICHTE AUF
    Ihr Jubiläum nutzt die Universität auch dazu, sich mit den dunklen Seiten ihrer Geschichte kritisch aus­einander­zusetzen. Involvierung in und nachträglicher Umgang mit dem Nationalsozialismus wird an Fragmenten eines Adolf-Hitler-Mosaiks in der Aula ablesbar. Es gilt auch, problematische Seiten der Ehrungspraxis zu beleuchten. Und Christoph Probst wurde am 21. Februar im Rahmen einer Gedenkstunde rehabilitiert. Melanie Bartos hat darüber mit Historiker Dirk Rupnow gesprochen.
    Mehr Infos: www.uibk.ac.at/uni-arbeitet-ns-geschichte-auf
    Ein Beitrag von Melanie Bartos (Büro für Öffentlichkeitsarbeit der Universität Innsbruck)

Moderation: Laurin Mackowitz





www.freirad.at/?page_id=3814

Mail senden



Nachhören in der Radiothek der Freien Radios Österreichs

freirad-logo-neu-kulturton-farbig-auf-weiss