kinovi[sie]on – VISAGES VILLAGES

Share

 

VISAGES VILLAGES
AUGENBLICKE: GESICHTER EINER REISE
R: Agnès Varda & JR,  OmU

Am Freitag, 08.06. um 19:00 Uhr im Leokino 2

Am 31. Mai feierte Agnès Varda, die vielfach ausgezeichnete Grande Dame des französischen Kinos, ihren 90. Geburtstag. Anlässlich dieses Jubiläums präsentiert kinovi[sie]on am 8. Juni Vardas jüngsten, poetischen Filmessay VISAGES VILLAGES, den die herausragende Filmemacherin und Filmproduzentin gemeinsam mit dem Streetart-Künstler JR realisierte.

Mit VISAGES VILLAGES begibt sich die 89-jährige Agnès Varda, gemeinsam mit dem 34-jährigen Künstler und Fotografen JR, der sie nicht nur wegen seiner Sonnenbrille an Jean Luc Godard erinnert, auf eine Reise quer durch das ländliche Frankreich. Das ungleiche Paar ist mit einem umgebauten, kleinen Bus unterwegs, der ihnen auch als Fotostudio und Fotodrucker dient. Ihr Blick sowie das (filmische und fotografische) Kameraauge richten sich auf die Menschen in kleinen Dörfern der Provence, in verlassenen Bergarbeitersiedlungen im Norden oder im Hafenviertel von Le Havre.

Frankreich 2017; Regie und Drehbuch: Agnès Varda & JR; Musik: Matthieu Chedid; Kamera: Roberto De Angelis, Claire Duguet, Julia Fabry, Nicolas Guicheteau, Romain Le Bonniec; Schnitt: Maxime Pozzi-Garcia, Agnès Varda; Mitwirkende: Agnès Varda, JR (Juste Ridicule) u.a.m. (DCP; Farbe; 1:1,85; 89 min; französische ORIGINALFASSUNG MIT DEUTSCHEN UNTERTITELN).

Bildinfo: Tricky Women
Quelle: kinovi[sie]on

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein, Feminismus, Kunst/Kultur veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.