Medien und Demokratie – Vorträge und Diskussion 24.05.2013, 19:30h, aut

FacebookTwitterGoogle+WhatsAppPinterestTumblrEmailEmpfehlen

 Österreichs Medienlandschaft ist gekennzeichnet durch eine hohe Reichweite von Boulevardblättern, eine späte Öffnung der Rundfunklandschaft (auch für Freie Radios), aber auch dem Bemühen um Qualität. Über neue Tendenzen, Konzentrationsprozesse und Perspektiven für qualitätsvollen Journalismus, die Rolle von Freien Medien und die Arbeitsbedingungen in der Branche sprechen:

Astrid Zimmermann
Medienlandschaft in Österreich. Wer wird überleben?

Stefan Rois, Andreas Wahl
Politisch engagierte Radioarbeit – FROzine (die offene Inforedaktion)

19:30 bis 22:00 Uhr
aut. architektur und tirol, im Adambräu, Lois Welzenbacher Platz 1, 6020 Innsbruck
Eintritt frei!

Astrid Zimmermann:
ist die wohl profundeste Kennerin der österreichischen Medienlandschaft.
Journalistischer Start bei der AZ als außenpolitische Redakteurin. 1989 Chefredakteurin der Tagblätter in Linz und Salzburg. Nach der Einstellung der AZ außenpolitische Redakteurin bei NEWS, 1994 Wechsel zum „Standard“, Aufbau der Bundesländerberichterstattung. 1998 – 2001 Vorsitzende der Journalistengewerkschaft, Gründungs- und Vorstandsmitglied des Frauennetzwerks Medien. Seit Oktober 2010 ist Astrid Zimmermann Generalsekretärin des Presseclub Concordia, seit März 2012 Aufsichtsratsvorsitzende der Wiener Zeitung GmbH.

Andreas Wahl
Geschäftsführer von Radio FRO und Obmann des Verbandes der Freien Radios Österreich
Stefan Rois
Redaktionsleiter FROzine

FROzine ist eine offene, für jeden zugängliche und mitgestaltbare Redaktion im Freien Rundfunk OÖ, die durch eine Koordinationsstelle geleitet und unter Mithilfe von VolontärInnen abgewickelt wird.

Eine Veranstaltung der FREIRAD 105.9 Lehrredaktion Radiojournalismus 2013.

Eine Kooperation vom Verein zur Förderung der Medienvielfalt in Tirol – nikomet und FREIRAD 105.9

Dieser Beitrag wurde unter Bildung / Ausbildung, Medien veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.