Kooperieren

Share

Neben dem Programm, das von FREIRAD-Radiomacher_innen gestaltet wird, bietet FREIRAD viele Möglichkeiten der Zusammenarbeit an, um Projekte, Veranstaltungen, Diskussionen oder Festivals ins Radio zu bringen und so einer breiten Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

FREIfenster
Das Sendefenster für Menschen, Gruppen, Vereine, die in einer einmaligen Sendung ihre Themen, Inhalte und Anliegen über FREIRAD transportieren wollen. Jeden Freitag von 19:00 bis 20:00 Uhr könnt ihr das FREIfenster entweder live oder mit aufgezeichneten Sendungen nutzen. Für Menschen, die kein Radioseminar besucht haben, stellen wir gegen einen Unkostenbeitrag Techniker_innen zur Verfügung. Für nähere Infos meldet euch einfach im FREIRAD-Büro (wir[at]freirad.at, +43 512/560291).
FREIfenster in der Radiothek der Freien Radios Österreich zum Nachhören

Eure Veranstaltung im Radio
Wenn eine öffentliche Veranstaltung live oder nachträglich auf FREIRAD ausgestrahlt werden soll, bieten wir vielerlei Formen der Zusammenarbeit an. Im Rahmen von mehrtägigen Veranstaltungen/Veranstaltungsreihen gibt es die Möglichkeit, begleitende (Live-)Berichterstattung, Übertragungen oder gemeinsame Studiosendungen zu produzieren. FREIRAD kooperiert mit namhaften Festivals wie dem Internationalen Film Festival Innsbruck, dem Innsbruck Nature Film Festival, artacts – Festival für Jazz und Improvisierte Musik, Diametrale – Internationales Festival für Experimentelles und Komisches, Innsbrucker Prosafestival uvm. Fragt einfach im Büro nach, wie die Zusammenarbeit ausschauen könnte (wir[at]freirad.at, +43 512/560291).

KulturTon Kultur- & Bildungskanal
Speziell für Kultur- und Bildungseinrichtungen hat FREIRAD mit dem KulturTon ein eigenes Sendeformat, in dessen Rahmen Sendungen von erfahrenen und ausgebildeten Redakteur_innen produziert werden. Nähere Infos und einen Überblick über die Institutionen, die bereits im KulturTon auf Sendung sind, gibt es unter KulturTon (kulturton[at]freirad.at, +43 512/560291).

Eure Projekte und FREIRAD
FREIRAD bringt sein Engagement und technisches Know-how gerne in Projektaktivitäten mit medialen, redaktionellen oder künstlerischen Eigenproduktionen ein. Beispiele hierfür sind etwa Projektkooperationen wie „Parkstudio“ Kulturverein Vogelweide, „Wir sind Inzing, Inzing ist nicht WIR“, die „Glückszelle“ im Rahmen von TKI open oder verschiedene Zusammenarbeiten mit der Stadt Innsbruck. Anfragen im Büro (wir[at]freirad.at, +43 512/560291)

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.